Frank-Michael Preuss - Redaktionsbüro für Bild und Text folgen

Was Sie über Responsive Design wissen sollten

Blog-Eintrag   •   Apr 04, 2014 20:29 CEST

Mittlerweile nutzt gut die Hälfte aller Internetbesucher Smartphones, Tablets und andere Handhelds um ins Netz zu gehen. Verständlicherweise spielt dann die Qualität und Lesbarkeit einer Webseite eine große Rolle, sonst wird der Besuch möglicherweise sehr kurz ausfallen. Endloses Scrollen, um eine Information zu finden oder um ans Ende der Seite zu gelangen, stört die meisten User und ein schnelles „wegklicken“ ist dann vorprogrammiert.

Deshalb wurde das Responsive Design eingeführt. Mit dieser Darstellungsform passt sich die aufgerufene Webseite jeweils dem anfragenden Medium an egal, mit welcher Bildschirmgröße und welcher Auflösung. Die Webseite kommt also dem User in punkto Usability und Komfort entgegen. Einmal eingerichtet, funktioniert Responsive Design für alle Anfragen.

Die Klickzahlen sprechen für sich: Untersuchungen haben ergeben, dass Webseiten mit Responsive Design öfter angeklickt werden als herkömmliche Seiten und auch die Verweildauer entsprechend länger ist. So gehen weniger Kunden verloren und Google belohnt die Umstellung auf Responsive Design mittlerweile auch mit einem höheren Ranking - alles diese Faktoren stellen für den Betrachter nämlich einen Mehrwert dar - der direkt in die Bewertung mit einfließt. Stimmt dann auch noch der Content, ist ihr Marketing auf der Höhe der Zeit.

Quelle: http://pit-business.de/mediengestaltung/was-sie-ueber-responsive-design-wissen-sollten/

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.